Etagenwohnung kaufen in Berlin, mit Stellplatz, 139,46 m² Wohnfläche, 4 Zimmer - ImmoID: 1567885

Immo-ID suchen
..

Bezugsfreie kernsanierte Altbauwohnung mit Berliner Schick

  • Kaufpreis:
    999.000,00 EUR
  • Stellplatz:
     
  • Wohnfläche:
    139,46 m²
  • Zimmer:
    4
Immo-ID: 1567885
Anbieter-ID: 4121758
 Drucken Download

Objektanschrift

14059 Berlin (Charlottenburg)
Deutschland
Immobilien Standort - Map

Objektparameter

  • Kaufpreis:
    999.000,00 EUR
  • Hausgeld:
    516,00 EUR
  • (Außen)-Courtage:
    3,57% - vom Käufer zu zahlen
    (mit Mwst: ja)
  • Wohnfläche (m²):
    139,46 m²
  • Anzahl der Zimmer:
    4
  • Anzahl der Badezimmer:
    2
  • Größe Balkon/Terrasse (m²):
    6 m²
  • Baujahr:
    1900
  • Energieausweistyp:
    Bedarfsorientiert
  • Gültig:
    04.03.2024
  • Wert in KWh/(m²a):
    64.00 KWh/(m²a)
  • Energiepass Baujahr:
    2014
  • Küche:
    Einbauküche
  • Heizungsart:
    Zentralheizung
  • Befeuerung:
    Fernwärme
  • Fahrstuhl:
    Personenaufzug, Lastenaufzug
  • Stellplatz:
    freier Platz
  • Verfügbar ab Datum:
    12.01.2019

Objektbeschreibung

Beschreibung
Es handelt sich um einen kernsanierten Altbau aus dem Jahre 1900 in der Nähe vom Schlosspark Charlottenburg. Das Haus wird über eine moderne Heizung mit Fernwärme beheizt.

Die hier angebotene Wohnung befindet sich im 3. Obergeschoss mit ca. 139 qm Wohnfläche, 4 Zimmern und 2 Bädern. Sie ist nach Ost und West ausgerichtet.

Das Wohnzimmer ist kombiniert mit einer offenen Küche. Es gibt drei Schlafzimmer, zwei Bäder mit WC, Badewanne und Dusche.
Der Boden in der gesamten Wohnung ist mit Parkett ausgelegt.
Ausstattung
+ Aufzug
+ Parkett
+ 2 Bäder
+ Abstellraum
+ Sauna
+ Hochwertige moderne Enbauküche
+ 1 Gäste WC
+ 2 Balkone
+ verkehrsgünstige Lage
Lagebeschreibung
Direkt neben dem 1699 erbauten Schloss Charlottenburg und seinem malerischen Park entsteht das Wohnquartier aus altem Bestand und einem neuen Bau. Hier findet man Ruhe und Gelassenheit, ein Zentrum positiver Energie. Während etwas weiter südlich am berühmten Kurfürstendamm und im KaDeWe der Trubel tobt und in den umliegenden Universitäten auf Hochtouren für die Zukunft ausgebildet wird, strahlt die historische Gegend um das Schloss eine erhabene Gelassenheit aus. Eine Zufriedenheit, an die man sich gerne gewöhnt.
Sonstiges
Neben dem Schlosspark Charlottenburg wurden um 1900 städtische Wohlfahrtseinrichtungen und Kliniken angesiedelt. Das Kaiserin-Auguste-Viktoria-Säuglingsheim, die Puls-Stiftung, das Asyl für Obdachlose, und das Bürgerhaus.

Als “Bürgerhäuser” oder “Bürgerhospitäler” wurden im XIX. Jahrhundert Häuser bezeichnet, die zur Aufnahme von mittellosen alten oder chronisch Kranken, den sogenannten “Siechen” dienten. Im Jahr 1911 waren 110 Zimmer für 360 Personen vorhanden. Der Westflügel diente zunächst als Waisenhaus, in dem 114 Waisenkinder betreut werden konnten. Ab 1933 wurde der Komplex zum Hospital. 1935 betrug die Kapazität 642 Betten, 1941 - 738 Betten. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage schwer beschädigt. 1944 wurden die bettlägerigen Patienten auf Dauer in den Kellern untergebracht, da man sie nicht bei jedem Bombenalarm dorthin bringen konnte. Für drei Wochen diente sie nach Kriegsende der russischen Besatzungsmacht als Kaserne und Lazarett. 1945 bis 1955 wurde die Anlage wieder aufgebaut, ein Hörsaal für die Frauenklinik der Freien Universität errichtet und eine neue Operationsabteilung. Weitere Modernisierungen folgten. Bis 1958 war die Frauenklinik der FU hier untergebracht.

1960 verfügte das Städtische Bürgerhaus über 550 Betten und wurde danach schrittweise zu einer Klinik für Geriatrie umgebaut. Das Städtische Krankenhaus zur Therapie älterer Menschen schloss sich 1975 mit den Städtischen Krankenhäusern Wilmersdorfs zusammen und wurde 1984 mit seinen fünf Standorten in “Max-Bürger-Krankenhaus” umbenannt. Hier gab es den ersten Streichelzoo zur Unterstützung der Therapie älterer Menschen. 2001 übernahm Vivantes den Komplex als Klinik für Geriatrie und verlagerte die Klinik 2002 in das Wenckebach-Krankenhaus. Daraufhin wurde das Haus geschlossen.

2007 verkaufte Vivantes das gesamte Grundstück zwischen Mollwitz- und Pulsstraße bzw. Sophie-Charlotten-Straße und Heubnerweg, also einschließlich des Geländes der ehemaligen Pulsklinik. 2012 wurde das Grundstück weiterverkauft.

In den denkmalgeschützten Gemäuern des Bürgerhospitals und einigen ergänzenden Neubauten, die man teilweise hier schon sehen kann, hat das Unternehmen 2013 begonnen, rund 160 neue Wohnungen zu schaffen.
Herr Serge Tcherniak
Binger Str.
14197 Berlin
Email:
 
Weiteres:
Anbieter kontaktieren...
Anrede *
Vorname *
Nachname *
Telefon
Email *
*E-Mail  oder Telefonnummer angeben.
Nachricht *
Datenschutzbestimmungen
Absenden
Diese Felder * müssen angegeben werden!
Google - Conversation